Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Terminplaner
September 2019
19.09.2019
Donnerstag
15:00 Uhr
Dialog Pflege 2030
Treffpunkt:
Auditorium Friedrichstr. Quartier 110
Friedrichstr. 180

 

Hintergrund

Dialog "Pflege 2030"
Bild: SenGPG

Der Dialog „Pflege 2030“: Worum geht es?

Der Dialog „Pflege 2030“ richtet sich an die Bürgerinnen und Bürger in Berlin. In den Richtlinien der Regierungspolitik wurde dieses Ziel explizit formuliert:

„Eine gute und sichere Pflege ist unverzichtbarer Teil der Daseinsvorsorge. Im Rahmen eines Dialogprozesses “Pflege 2030“ mit Stadtgesellschaft und Betroffenen soll eine nachhaltige Perspektive für gute Pflege und Pflegebedingungen in Berlin entwickelt werden“
(Richtlinien der Regierungspolitik, Drucksache 18/0073, S. 31).

Der Dialog „Pflege 2030“ ist als gesamtstädtisches Bürgerbeteiligungsverfahren konzipiert. Zielsetzung ist, einen generationenübergreifenden und zukunftsorientierten Dialog zwischen Bürgerinnen und Bürgern und Politik zu führen. Der Fokus des Vorhabens liegt nicht nur auf den Menschen, die sich heute schon mit dem Thema „Pflege“ beschäftigen, sondern an alle am Thema interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Der Dialog „Pflege 2030“: Was wird in den nächsten Monaten passieren?

Der Dialog „Pflege 2030“ wird am 19. September 2019 auf einer Auftaktveranstaltung offiziell eröffnet. Die Details hierzu finden Sie in der Rubrik Veranstaltungen. Im Jahr 2020 wird der Dialog „Pflege 2030“ mit unterschiedlichen Veranstaltungsformaten, die sich an alle Bürgerinnen und Bürger richten, in der ganzen Stadt sichtbar. Ergänzend werden einige Zielgruppen in geschlossenen Veranstaltungsformaten an dem Vorhaben beteiligt. Ende des Jahres 2020 werden die gesammelten Ergebnisse in einer separaten Veranstaltung von Bürgerinnen und Bürgern aufbereitet und in einem sogenannten Bürgergutachten zusammengefasst. Die darin formulierten Maßnahmen werden die Grundlage für die Weiterentwicklung der pflegepolitischen Strategie für das Land Berlin bilden. Auf die zukünftigen Weiterentwicklungen in der Pflege in Berlin werden somit nicht allein die schon beteiligten Akteure Einfluss nehmen. Auch die Bürgerinnen und Bürger erhalten eine Stimme. Das Bürgergutachten wird auf einer Abschlussveranstaltung an die Politik übergeben.

Das Bürgerbeteiligungsverfahren

Der Dialog „Pflege 2030“: Wie können Sie sich beteiligen?

Alle Berlinerinnen und Berliner sind herzlich eingeladen, sich an dem Dialog „Pflege 2030“ zu beteiligen. Sie können sich im Rahmen unserer Veranstaltungen sowie online beteiligen und Ihre Vorstellungen in den Dialog einbringen. Um sich über kommende Veranstaltungen zu informieren, nutzen Sie bitte unsere Rubrik Veranstaltungen. Dort finden Sie alle geplanten Termine unter Angabe der Veranstaltungsart.

Sie haben auch die Möglichkeit, sich online am Dialog „Pflege 2030“ zu beteiligen. Auf der Beteiligungsplattform www.mein.berlin.de stehen Ihnen hierfür in Kürze unterschiedliche Beteiligungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Wir freuen uns, Sie auf einer der zahlreichen Veranstaltungen des Dialogs „Pflege 2030“ begrüßen zu dürfen!




Sind Sie älter als 60 Jahre?

Informieren Sie sich über unsere Arbeit im Bezirk und seien Sie uns auch herzlich in unseren öffentlichen Sitzungen willkommen.
Wir freuen uns über neue Mitstreiter.

Termine

--------------------------------------
Ihre Seniorenvertreter sind erreichbar unter:

seniorenvertretung-cw@gmx.de